Direkte Demokratie

Der Wille von uns Österreichern, soll unsere Politik bestimmen!

National sein und denken:

Das heißt nicht, fremde Völker hassen, sondern das eigene Volk lieben (Peter Rosegger)

Frage nicht was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst

John F. Kennedy

Ausbau der Direkten Demokratie

Österreich ist eine demokratische Republik. Ihr Recht geht vom Volk aus. Dieser Artikel 1 der Österreichischen Verfassung ist für uns mehr als nur ein Lippenbekenntnis und muss auch gelebt werden.

  • Bürgerinnen und Bürger müssen in politische Entscheidungsprozesse verstärkt eingebunden werden
  • Auf Antrag von  100.000 Wahlberechtigten hat eine Volksabstimmung nach Schweizer Vorbild stattzufinden. Deren Ergebnis ist verbindlich.
Irrweg Europäische Union

Was als Friedensprojekt begann, entwickelte sich immer mehr zu einem bürokratischen Moloch, der die Freiheit jedes einzelnen Bürgers einschränkt und das Selbstbestimmungsrecht der Nationen vernichtet. Die Europäische Union ist heute nicht die notwendige Antwort auf die Globalisierung, sondern treibt sie voran. Wir wollen ein Europa der Nationen statt einem Europäischen Superstaat!

  • Radikalreform oder Austritt
  • Das Volk entscheidet: Neuerliche Volksabstimmung über den Verbleib Österreichs in der EU!
  • Einhaltung der immerwährenden Neutralität
  • Schutz unseres Wassers und unserer Kultur
Unsere Heimat schützen

Eine kaum zu bewältigende Flut an Fremden, die weiterhin in unser Land strömt, gefährdet unsere Sicherheit, unseren Sozialstaat und unsere Identität. Kein Land kann zur Selbstzerstörung verpflichtet werden: Wir entscheiden wer kommt und wer bleibt!

  • Die Einwanderungsindustrie wird Wohlstand und Sicherheit für alle vernichten. Stopp der Einwanderung: Hilfe vor Ort hat Vorrang!
  • Kein Asyl nach illegaler Einreise!
  • Asyl ist Schutz auf Zeit: Keine Verschleuderung der Staatsbürgerschaft
  • Schaffung eines Bundesgrenzschutzes zur Sicherung der Staatsgrenzen
  • Sofortige Abschiebung krimineller Asylwerber und radikaler Fanatiker, die die österreichischen Gesetze nicht anerkennen
  • Verankerung des Rechts auf Erwerb, Besitz und Führen von Waffen in der Verfassung.
Gesundheit ist unser höchstes Gut

Derzeit findet ein Kahlschlag im Gesundheits- und Sozialbereich statt, während Bürokratie und Verwaltung Unsummen zum Nachteil der Patienten verschlingen. Schluss damit! Die Schließung kleiner Spitäler und Hausarztpraxen ist der falsche Weg.

  • Stärkung der niedergelassenen Haus- und Fachärzte
  • Finanzielle Absicherung und Ausbau der Notarztversorgung
  • Keine Schließung von Bezirkskrankenhäusern
  • Zusammenlegung der Sozialversicherungen, um eine gleichwertige medizinische Behandlung für jeden Versicherten zu gewährleisten
  • Pflege langfristig absichern
Familien und die ältere Generation nicht im Stich lassen

Die Stärkung der Familien und die Unterstützung für Senioren werden in vielen Sonntagsreden gefordert. Auf diese Worte müssen nun auch Taten folgen. Die Familien sind die Zukunft unseres Landes, der älteren Generation gebührt für ihre Leistung unsere Hochachtung und unser Dank!

  • Wahlfreiheit in der Kindererziehung! Erziehungsleistung in der Familie muss ihren Wert haben!
  • Kinder dürfen nicht in die Armut führen: Steuererleichterung für jedes Kind!
  • Wer Kinder erzogen hat, darf selbst im Alter nicht arm sein!
  • Schaffung von günstigem Wohnraum und eine gerechte Wohnungsvergabe!
  • Leistbare Wohnungen, sowie bestmögliche Ausbildung für unsere Jugend, um in einem zunehmend härteren Wettbewerb bestehen zu können.

Unsere Kandidaten unterzeichneten ein Manifest, in dem verbindlich festgelegt ist:
Keine Zustimmung zu einer Pensionsanpassung, die nicht mindestens die Inflationsrate abgilt!

Stärkung des Mittelstandes

Derzeit läuft das Wirtschaftsprogramm nach dem Motto: Reiche immer reicher, Arme immer ärmer und der Mittelstand wird ruiniert. Ein Durchschnittsverdiener in Österreich hat heute keine Chance mehr – sei er auch noch so fleißig – mit seinem Einkommen auszukommen. Leistung muss sich lohnen – wer arbeitet darf nicht der Dumme sein. Nur eine Stärkung des Mittelstandes und eine gerechte Entlohnung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer garantieren den Wohlstand in unserem Land:

  • Schluss mit dem Bürokratie-Wahnsinn!
  • Senkung der Steuern-, und Abgabenbelastung!
  • Schlupflöcher für internationale Konzerne und Stiftungen müssen geschlossen werden.

Unser Folder zum herunterladen: